Dioxin-Skandal offenbart Systemversagen

Veröffentlicht am 17.01.2011 in Landespolitik

Die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Andrea Schröder-Ehlers, zum Dioxinskandal

Zu Berichten vom Dienstag, 11. Januar, wonach der Dioxin-Skandal auch die niedersächsische Schweinemast erreicht hat, erklärt die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Andrea Schröder-Ehlers:

„Erst Legehennen, dann Masthähnchen und -puten, jetzt Schweine – der Dioxin-Skandal zieht immer größere Kreise. Keiner weiß, wann der Höhepunkt der Krise erreicht sein wird. Eines wird aber immer deutlicher: Der aktuelle Lebensmittelskandal ist nicht nur das Ergebnis krimineller Machenschaften eines Einzelnen. Dahinter steckt auch ein Systemversagen. Amtliche Lebensmittelkontrolleure können jetzt nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Ans Tageslicht kam der Skandal, weil eine Futtermittelfirma Eigenproben analysieren ließ.

Festzustellen bleibt, dass über Wochen, möglicherweise Monate verseuchte Futtermittel vertrieben und wohl auch verfüttert wurden. Das lassen zumindest die Ergebnisse der Nachuntersuchungen bei Harles & Jentsch in Schleswig-Holstein befürchten. Sollte sich herausstellen, dass dieses Treiben begünstigt wurde, weil Bundesländer die Infrastruktur für Kontrollen geschwächt und ausgedünnt haben, muss man von Regierungsversagen und Regierungsmitschuld sprechen. Was Niedersachsen betrifft, so sind wir sehr gespannt darauf, von der Landesregierung am Mittwoch zu erfahren, in welcher Art und Weise sie in den vergangenen Jahren beim Verbraucherschutz und bei Lebensmittelkontrollen agierte. Wir können nur hoffen, dass es dort keine Einschnitte gegeben hat.“

 

Was gibt's Neues?

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info

So erreichen Sie uns:

SPD-Ortsverein Soltau

Am Bahnhof 1t

29614 Soltau

Tel.: 05191 17666

Fax: 05191 973726

Dienstag: 9-11 Uhr

Mittwoch: 16-18 Uhr

Vermietung des

Roten Bahnhofes

über (0171) 1991150